Katharina Janz mit Familie

Christian Dell (1905-1957)

Geschrieben von Katharina Janz aus Felsberg am .

Christian Dell /Döll ist 1905 in Dorf Neu-Walter geboren. Der Großvater stammte aus einer sehr wohlhabenden Bauernfamilie, die die Felder bestellten und Vieh züchteten.

1923 heiratete Christian Katharina Geist (1905), die ihm 10 Kinder schenkte. Vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges arbeitete er in einer Kolchose. In den ersten Monaten des Krieges wurde er verhaftet und als Spion zu 10 Jahren Haft verurteilt. Er kam in ein Arbeitslager im Gorki Gebiet. Doch die große Familientragödie stand noch bevor.


Christian Dell (1905-1957)
Christian Dell (1905-1957)

Deportiert, repatriiert oder repressiert von:
Dorf Neu-Walter, Saratow Gebiet

Deportiert, repatriiert oder repressiert nach:
Gorki Gebiet, Gefangenenlager

Während Christian im Lager war, wurde seine Familie nach Kasachstan, Gebiet Ust-Kamenogorsk deportiert. Die älteren Söhne, Jacob und Theodor, wurden 1942 einer nah dem anderen in Arbeitslager zwangsrekrutiert: Jacob im Februar nach Ural (Iwdellag, Gebiet Swerdlowsk), Theodor im Herbst nach Kemerowo, wo er im Lager verschollen blieb.

Christians Frau Katharina blieb mit jüngeren Kindern auf sich alleingestellt. Zuerst starb in der Verbahnung der kleinste Sohn, Fritz. Bald darauf nach einem Sturz starb auch Katharina selbst. Ihre sieben minderjährigen Kinder blieben somit allein. Die älteren drei, Christian, Georg und Lidia nahm die kinderlose Tante Anna-Gret Dell zu sich. Die anderen zwei Geschwister Katharina (3) und Alexander (5) wurden adoptiert. Die siebenjährigen Zwillinge Johannes und Viktor kamen dagegen ins Waisenhaus, wo die Lebensumstände furchtbar waren. Die Kinder hungerten, mit dicken Hungerbäuchen durchsuchten sie ständig Abfallhäufen nach etwas essbarem. Viktor erkrankte an Meningitis und wurde ins Krankenhaus gebracht, später war er in einem anderen Waisenhaus untergebracht. Johannes wäre womöglich umgekommen, wenn sein Bruder ihn nicht zufällig erkannt hätte und ihn zur Tante Anna-Gret nach Hause gebracht hätte. Da konnte er leider aber nicht lange bleiben...

Christian verbrachte inzwischen 10 Jahreim Gefängnis, ohne zu wissen bzw. nachzuvollziehen, warum er verurteilt wurde. Die Verbindung zu seiner Familie ging nach dem Tod der Ehefrau verloren. Nach der Befreiung 1951 ging er deshalb zu seinem ledigen Bruder Heinrich, der nach seiner Zeit in der Trudarmee immer noch im Ural, Gebiet Tscheljabinsk, lebte. Heinrich holte bereits seine Schwester Anna Gret und die bei ihr wohnenden Kinder von Christian aus Kasachstan zu sich, auch Christians Sohn Jacob wohnte seit 1948 bei seinem Onkel. Zu dieser Zeit wohnten alle, sieben Personen, in einer Ein-Zimmer-Wohnung in Kopejsk!

Christian begann nach seinen restlichen Kindern zu suchen. Er fuhr nach Kasachstan und konnte nur Viktor und Johannes finden und zu sich holen, die anderen zwei Kinder konnte er nicht finden. Christian ist 1957 nur sechs Jahre nach seiner Entlassung an einem Herzinfarkt verstorben und hat das freudige Ereignis den verlorenen Sohn Alexander in die Arme zu nehmen nicht mehr erlebt.

Christian Dell mit seinen Kindern wieder vereinigt 1951
Christian Dell mit seinen Kindern wieder vereinigt 1951

Nach dem Tod des Vaters haben die Geschwister weiter nach Alexander und Katharina gesucht. 1970 hatten sie Glück: Alexander wurde gefunden. Ihn hatte eine russische Familie adoptiert, er hieß jetzt Kotfodow, hatte eine Frau und 2 Kinder und arbeitete in einer Kolchose. Die Freude auf beiden Seiten war überwältigend. Alexander hat sofort den Namen Dell angenommen und ist aus Kemerowo Gebiet nach Kasachstan zu seinem „neuen“ Bruder Georg, der inzwischen in Kasachstan wohnte, gezogen. Georg und vor allem seine Frau spielten bei der Suche nach ihm eine entscheidende Rolle. In Georg fand Alexander eine verwandte Seele.

Die Schwester Katharina wurde leider nie gefunden.

P.S.: Unsere „Erinnerungsnaht“: der Ururenkel von Christian Janz trägt seinen Vornamen…




Katharina Janz mit Familie

Katharina Janz mit Familie




Tauschen Sie sich über den Beitrag aus.


Kommentare powered by CComment



Facebook    Instagram    Twitter    OK.ru